Nutzungsbedingungen

Präambel

Die Seasonary GmbH bietet mit dem Jobportal seasonary.com eine Plattform an, auf der sich Unternehmen - nachfolgend Arbeitgeber genannt - aus Gastronomie, Hotellerie, Tourismus und artverwandten Branchen präsentieren und Stellenausschreibungen veröffentlichen können. Im Jobportal können Vollzeit-, Teilzeit- und Ausbildungsstellen sowie Praktika angeboten werden. Interessierte - nachfolgend Arbeitnehmer genannt - können diese Angebote einsehen und sich direkt über das Jobportal bewerben.

§ 1 Betreiber des Portals

Die Seasonary GmbH, Rosenstraße 92a, 01159 Dresden, Deutschland - nachfolgend Betreiber genannt - betreibt das Jobportal Seasonary auf ihrer Internetseite www.seasonary.com.

§ 2 Nutzung des Portals

1. Zur Nutzung des Jobportals ist jede natürliche oder juristische Person berechtigt.

2. Für Arbeitnehmer ist die Nutzung des Jobportals kostenlos.

3. Für Arbeitgeber ist die Nutzung des Jobportals einschließlich ihrer dauerhaften Unternehmenspräsentation unentgeltlich, die Schaltung von Stellenanzeigen ist kostenpflichtig.

§ 3 Registrierung und Anmeldung als Arbeitnehmer

1. Für die vollumfängliche Nutzung des internen Bereiches und Speicherung persönlicher Daten, Dokumente und Merklisten ist eine Registrierung als Arbeitnehmer erforderlich.

2. Mit der Registrierung akzeptiert der Arbeitnehmer die Nutzungsbedingungen.

3. Zur Registrierung müssen im Anmeldeformular für Arbeitnehmer auf dem Jobportal Name, Vorname und E-Mail-Adresse eingetragen und abgesendet werden. Ist dies erfolgt, erhält der Nutzer eine E-Mail zur Bestätigung seiner E-Mail-Adresse. Nach Erhalt und Bestätigung dieser E-Mail erhält der Nutzer in einer weiteren E-Mail ein Passwort übermittelt. Mit diesem Passwort und seiner E-Mail-Adresse kann sich der Nutzer auf dem Jobportal in seinem Benutzerkonto anmelden.

4. In seinem Benutzerkonto kann der Arbeitnehmer persönliche Einstellungen vornehmen und Dokumente, wie Lebenslauf, Zeugnisse usw. hochladen. Die Ansicht dieser Daten und Dokumente für einen Arbeitgeber erfolgt erst nach einer Bewerbung auf eine Stellenanzeige bei diesem und der damit erfolgten Freigabe. Verantwortlich für die eingegebenen Daten und Dokumente ist der Arbeitnehmer.

§ 4 Registrierung und Anmeldung als Arbeitgeber

1. Für die vollumfängliche Nutzung des internen Bereiches, zur Unternehmenspräsentation und Schaltung von Stellenanzeigen ist eine Registrierung als Arbeitgeber erforderlich.

2. Als Arbeitgeber kann sich nur registrieren, wer ein Unternehmen besitzt, als Angestellter im Auftrag seines Unternehmens handelt, oder als externer Dienstleister für ein Unternehmen tätig ist.

3. Mit der Registrierung akzeptiert der Arbeitgeber die Nutzungsbedingungen.

4. Zur Registrierung müssen im Anmeldeformular für Arbeitgeber auf dem Jobportal Name, Vorname und E-Mail-Adresse eingetragen und abgesendet werden. Ist dies erfolgt, erhält der Nutzer eine E-Mail zur Bestätigung seiner E-Mail-Adresse. Nach Erhalt und Bestätigung dieser E-Mail erhält der Nutzer in einer weiteren E-Mail ein Passwort übermittelt. Mit diesem Passwort und seiner E-Mail-Adresse kann sich der Nutzer auf dem Jobportal in seinem Benutzerkonto anmelden.

5. Der Nutzer kann dem Benutzerkonto weitere Nutzer hinzufügen und diesen Nutzungsrechte vergeben. Der allgemeine Bereich des Benutzerkontos kann von allen registrierten Nutzern bearbeitet werden, der persönlichen Bereiche nur vom jeweiligen Nutzer. Das Benutzerkonto kann parallel von mehreren Nutzern und mehreren Sprachen bedient werden.

6. Verantwortlich für die nach den Richtlinien der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Seasonary eingegebenen Daten und Dokumente ist der Arbeitgeber.

§ 5 Umfang der vom Betreiber angebotenen Dienstleistung

1. Der Betreiber speichert die vom Nutzer eingegebenen Inhalte innerhalb der Datenbank und stellt diese im Internet auf seinem Jobportal dar, so dass sie dort von jedermann und ohne vorherige Registrierung aufgerufen werden können.

2. Der Betreiber ermöglicht registrierten Arbeitnehmern und Arbeitgebern eine direkte Kommunikation auf seinem Jobportal, nachdem der Arbeitnehmer sich auf ein Stellenangebot des Arbeitgebers beworben hat und damit dem Arbeitgeber ebenso seine persönlich hinterlegten Daten zur Einsicht zur Verfügung stellt.

3. Sofern der Nutzer bei der Registrierung seine Internetseite angegeben hat, setzt der Betreiber im Jobportal einen entsprechenden Hyperlink, ohne sich dessen Inhalt zu eigen zu machen.

4. Weitergehende Dienstleistungen als die in Abs. 1 bis 3 beschriebenen erbringt der Betreiber nicht. Weiter schuldet er keine Überprüfung, Aktualisierung oder Vervollständigung der vom Nutzer gemachten Angaben.

§ 6 Rechte und Pflichten des Nutzers

1. Der Nutzer verpflichtet sich, nur zulässige - siehe § 7 - Stellenangebote in das Jobportal einzustellen. Er ist für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualisierung seiner Angebote verantwortlich.

2. Der Nutzer darf nur Angebote in das Jobportal einstellen, welche nicht gegen diese Nutzungsbedingungen oder gegen geltendes Recht verstoßen. Insbesondere hat er sicherzustellen, dass er das Recht hat, die in den Angeboten verwendeten Inhalte - z.B. Fotos - zu nutzen.

3. Der Nutzer darf zur Verlinkung nur seine eigene Internetseite angeben. Diese muss einen Bezug zum eingestellten Stellenangebot haben, darf nicht kostenpflichtig sein und nicht gegen geltendes Recht verstoßen.

4. Der Nutzer ist berechtigt, ein eingegebenes Angebot jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern, pausieren oder zu löschen.

5. Der Nutzer hat jederzeit das Recht, sich aus dem Jobportal ohne Einhaltung einer Frist abzumelden. Dies kann er direkt in seinem Benutzerkonto durchführen und bedarf keines Zutuns des Betreibers.

§ 7 Unzulässige Angebote

1. Es dürfen von den Nutzern nur solche Angebote eingestellt werden, die mit Sinn und Zweck des Jobportals vereinbar sind, insbesondere müssen sie auf die Begründung von Beschäftigungs- oder Ausbildungsverhältnissen gerichtet sein und die zu besetzende Stelle eindeutig benennen.

2. Folgende Angebote dürfen nicht in das Jobportal eingestellt werden:

  • Angebote, die gegen geltendes Recht, die guten Sitten oder die Menschenwürde bzw. gegen behördliche Verbote verstoßen oder Rechte Dritter beeinträchtigen - z.B. Mindestlohngesetz, Arbeitsschutzgesetz, Arbeitszeitgesetz, Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz, Urheberrecht -
  • Angebote über Stellen im Erotik- oder Prostitutionsgewerbe.
  • Angebote, die ganz oder teilweise reinen Werbe- oder Geschäftszwecken oder der Anpreisung von Produkten bzw. Dienstleistungen dienen.
  • Kostenpflichtige Angebote jeder Art, sofern die Kostenpflicht nicht gesetzlich geregelt ist.
  • Angebote, die unrichtige, ungenaue oder irreführende Tatsachen beinhalten oder über die Identität des Anbieters täuschen.
  • Angebote, die nur der Gewinnung von Geschäfts- oder Vertriebspartnern oder dem Betrieb von sog. Schneeballsystemen dienen.

§ 8 Rechte des Betreibers

1. Bei Verstößen gegen diese Nutzungsbedingungen ist der Betreiber berechtigt, entsprechende Angebote eines Nutzers sofort und ohne dessen vorherige Benachrichtigung zu löschen, sein Benutzerkonto zu löschen sowie seinen Zugang zu dem Jobportal vorübergehend oder dauerhaft zu sperren. Außerdem darf der Betreiber eine Verlinkung auf eine Internetseite, die nicht den Anforderungen nach § 6 Abs. 3 entspricht, entfernen.

2. Der Betreiber ist berechtigt, im Falle des Einstellens eines unzulässigen Angebots oder eines unzulässigen Links - s. § 6 Abs. 3 - vom Nutzer Schadensersatz für den ihm dadurch entstandenen Sach- und Personalkostenaufwand zu verlangen.

3. Angebote, die offensichtlich nicht mehr aktuell sind, kann der Betreiber ohne vorherige Benachrichtigung des Nutzers löschen.

§ 9 Urheberrecht

1. Die Nutzer räumen dem Betreiber eine weltweite, nicht exklusive, unentgeltliche Lizenz - mit dem Recht zur Unterlizensierung - und ein dafür zeitlich unbeschränktes Nutzungsrecht an den eingestellten Angeboten, Text- und Bildmaterialien zum Zwecke der Darstellung auf dem Jobportal und allen damit einhergehenden Verbreitungswegen ein.

2. Der Betreiber ist auch ohne Rücksprache mit dem Nutzer berechtigt, Text- und Bildmaterialien zum Zwecke der Einpassung in das Jobportal zu bearbeiten.

3. Das Urheberrecht am Jobportal liegt in seiner Gesamtheit beim Betreiber.

4. Der Nutzer stellt sicher und erklärt, dass er Inhaber des Urheber- bzw. Nutzungsrechts ist und dass Rechte Dritter der Verwertung nicht entgegenstehen. Etwaig notwendige Einwilligungen hat der Nutzer einzuholen. Soweit gleichwohl Ansprüche Dritter bestehen, stellt der Nutzer den Betreiber von diesen Ansprüchen frei und hat ihm alle daraus entstehenden Schäden zu ersetzen.

§ 10 Haftungsbeschränkung des Betreibers

1. Der Betreiber haftet nur für Schäden, wenn sie auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Betreibers oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Eine Haftung des Betreibers für alle übrigen Schäden ist ausgeschlossen.

2. Der Betreiber haftet nicht für die Rechtmäßigkeit, Zulässigkeit, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Angaben, die registrierte Nutzer in das Jobportal einstellen. Dies liegt allein in der Verantwortlichkeit des Nutzers - § 6 -.

3. Der Betreiber haftet nicht für Inhalte von anderen Internetseiten, die mit dem Betreiber verlinkt sind. Er macht sich deren Inhalte nicht zu Eigen und übernimmt dafür keine Verantwortung.

§ 11 Änderung der Nutzungsbedingungen

Der Betreiber behält sich eine Änderung und Anpassung der Nutzungsbedingungen vor. Änderungen und Anpassungen werden auf der Startseite des Jobportals veröffentlicht.

§ 12 Schlussbestimmungen

Sofern eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam ist oder wird, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche wirksame ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung bei wirtschaftlicher Betrachtung am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.

Stand: November 2017